Home

3. Forum Medientechnik: Media 3.0

Bericht über das 3. Forum Medientechnik auf c-tv (Campusfernsehen der FH St. Pölten)

http://www.campusfernsehen.at/beitraege/forum-medientechnik

Next Generation, New Ideas

Am 23. und 24. November 2010 findet das dritte Forum Medientechnik an der FH St. Pölten statt und bietet eine ideale Plattform für Präsentation, Diskussion, Kritik und Austausch von innovativen Ideen und aktuellen Herausforderungen im weiten Feld der digitalen Medien.

Die Tagung verfolgt einen interdisziplinären Ansatz und berücksichtigt neue technologische Möglichkeiten und kreative Gestaltung genauso wie inhaltliche Ideen und wirtschaftliche Anforderungen. Die gesamte digitale Produktionskette von der Idee über Konzeption und Produktion bis hin zur Distribution, Verwertung und Archivierung medialer Inhalte soll dabei Beachtung finden.

Das Forum Medientechnik will einen intensiven fachlichen Dialog zwischen Agenturen, Studios und Produktionsfirmen mit Studierenden, Lehrenden, ForscherInnen und EntwicklerInnen anregen und die Basis für neue Kooperationen schaffen.

In einem informellen Rahmen werden aktuelle Ergebnisse aus Forschung und Entwicklung, wissenschaftliche Erkenntnisse, kreative Ideen für neue Formate und Dienste, innovative Werkzeuge und Prototypen für die Produktion digitaler Medien, sowie Fallbeispiele und Erfahrungen aus der Praxis vorgestellt.

Neben der Präsentation von ausgewählten Einreichungen, Diskussionsrunden und eingeladenen Keynotes, wird beim Forum Medientechnik vor allem auf die persönliche Begegnung mit KollegInnen aus der Branche Wert gelegt und ausreichend Zeit und Raum für informelle Gespräche geboten.



Die Durchdringung unserer Lebenswelten mit allgegenwärtigen digitalen Technologien ist mittlerweile zur (scheinbaren) Selbstverständlichkeit geworden: Multifunktionale mobile Endgeräte, Breitband-Netzwerke, neue Formen der Interaktion mit Maschinen, neue Mittel für die Distribution, Konsumation und Archivierung audiovisueller Inhalte, neue Erfahrungen aus innovativen Entwicklungen der Kommunikation in sozialen Netzwerken etc.

Das Nutzerverhalten ändert sich genauso schnell, wie die vertrauten Workflows für Konzeption, Produktion und Entwicklung von Formaten, Inhalten und Tools. Hatten sich in der Medienproduktion über viele Jahre weitgehend lineare, hierarchisch strukturierte Arbeitsabläufe mit genau definierte Kompetenzen erfordernden, klar voneinander abgegrenzten Aufgabengebieten bewährt, so wurden diese in den letzten Jahren rasch durch zyklische, interdisziplinär vernetzte, offene Herangehensweisen ersetzt.

Die junge Generation der "Digital Natives" verfügt längst über hohe Anwenderkompetenz und macht sich aktuelle Medientechnologien im Alltag problemlos zu Nutze, während erfahrene Experten häufig über eine zu wenig reflektierte Schnelllebigkeit, einen (scheinbaren?) Verlust an Qualität und eine (angeblich?) zunehmende Oberflächlichkeit klagen und nachhaltige Diskussionen über Konzept und Inhalte vermissen.

Obwohl von den rasch fortschreitenden Entwicklungen längst überholt, scheinen zum Teil sowohl Aus- und Weiterbildung, als auch Wirtschaft, Forschung und Entwicklung die gewohnten Bahnen nur schwer überwinden zu können und trotz der hohen Konvergenz digitaler Medien auf alte Abläufe und Branchen-Netzwerke zu setzen.

Jedenfalls stellt der rasante Wandel Agenturen, Studios und Produktionsfirmen vor genauso große Herausforderungen, wie Hochschulen, als Aus- und Weiterbildungs- bzw. Forschungs- und Entwicklungszentren.

Das Forum Medientechnik setzt daher ganz bewusst auf inhaltliche Breite, um den dringend erforderlichen Austausch zwischen verschiedenen Teildisziplinen zu fördern.

Unterschiedliche fachspezifische Präsentations- und Diskussionsrunden in den Bereichen TV- und Videoproduktion, Postproduktion, Audio Design, Mobiles Internet, Angewandte Medieninformatik und Experimentelle Medien sollen den kreativen Gedankenaustausch anregen.

Unter dem Thema "Media 3.0 - Next Generation, New Ideas" werden aktuelle Anforderungen, Chancen und Risken im Zusammenhang mit Konzeption, Produktion, Entwicklung und Nutzung digitaler Medien umfassend diskutiert.

Idee und Konzept der Veranstaltung

FH-Dozent DI (FH) Thiemo Kastel
FH-Prof. Mag. Markus Wintersberger

Vorsitzende des Programmkomitees

FH-Prof. Dr. Alois Frotschnig
(Leiter des Departments Technologie, Leiter des Bachelor-Studiengangs Medientechnik)

FH-Prof. DI Hannes Raffaseder
(Leiter des Instituts für Medienproduktion, Leiter des Master-Studiengangs Digitale Medientechnologien)

Veranstalter

Fachhochschule St. Pölten GmbH
Matthias Corvinus-Straße 15
3100 St. Pölten
Österreich

Organisation, Informationen und Anfragen

Mag. Rosmarie Tomasch
T: +43 / 2742 / 313 228 - 625
E: forummedientechnik@fhstp.ac.at